Monday Morninng #51

Die vorletzte Woche im Jahr 2021 ist angebrochen. Irgendwie noch eine lange Woche bis Weihnachten, da Heiligabend dieses Jahr an einem Freitag ist. Heute und morgen stehen auch noch Termine an und arbeiten muss ich noch bis Donnerstag. Dafür habe ich zwischen den Jahren dann frei und kann die Weihnachtstage ganz in Ruhe genießen. Wir freuen uns auf Heiligabend mit den Kindern und Enkeln, die restlichen Tage verbringen wir dann weitgehend für uns.

Die Coronazahlen gehen, zumindest bei uns, immer noch leicht zurück. 206,7 sagt die Inzidenz heute. Aber was man so über die Omicron-Variante hört, klingt nicht gerade ermutigend. Andere Länder gehen in den Lockdown, in Deutschland muss natürlich erst noch Weihnachten gefeiert und schön das Virus durch die Republik getragen werden. Im Januar heißt es dann wahrscheinlich wieder „ups, wer hätte denn das ahnen können …“. Eigentlich muss man dafür kein Hellseher sein, sondern nur den richtigen Leuten zuhören und ein bisschen Arsch in der Hose für unangenehme Entscheidungen haben, dann könnte man da vielleicht noch ein bisschen was retten. Wir gesagt, wir wollen Weihnachten auch gerne mi den Kindern feiern, aber wenn es nicht möglich wäre, dann wäre das eben so und wir würden uns damit abfinden. Aber müßig, sich darüber aufzuregen. Mir tun nur die leid, die es am Ende ausbaden müssen.

Anderes Thema: vom angesagten Schnee ist hier noch nichts angekommen. Heute Sonnenschein und kalt, wohl auch die nächsten Tage und Heiligabend Regen und warm. Also alles wie immer. Im Garten war ich schon dei Wochen nicht mehr. Ich habe auch noch nichts abgedeckt, da es hier noch nicht groß Frost hatte. Ich sollte demnächst aber vielleicht doch mal wieder einen Kontrollgang machen.

Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtswoche, lasst euch nicht stressen und bleibt gesund.

>> Woche 93 im Corona-Ausnahmezustand <<