Gartentagebuch 2022

Ob dieses Jahr das Gewächshaus aufgebaut wird? Ihr werdet es hier lesen …

Juni

Nachdem es hier eine Zeitlang recht ruhig war ein kurzer Statusbericht aus dem Garten:

  • das Tomatenhaus mit 4 Tomaten und einigen Pimientos steht dieses Jahr auf der Terrasse. Außerdem habe ich einen Pflanzturm erwoben, in dem dieses Jahr Erdbeereen wachsen.
  • an die Teerrasse angrenzend ist Anfang Juni ein kleines Sukkulentenbeet mit Sitzbank entstanden
  • auf der Terrasse und auf der Wiese stehen je eine Wanne mit einem Solarbrunnen und Wasserpflanzen
  • die Kartoffeln wurden Mitte Mai gesteckt und die Tonnen sind bereits komplett mit Erde aufgefüllt
  • im Rondell wurden ein paar Lücken durch Spinnenblune, Phlox, Salbei, Storchschnabel und Margerite geschlossen
  • das neue Staudenbeet hat sich gut gefüllt. Hier wachsen u.A. Malve, Rispenhortensie, Hortensie, 3 Dalien, 2 Indianernesseln, Küchenschelle, Salbei, Sonnenhut, Tränendes Herz, Feige, Annemone und Schaumblüte. Die Erstbepflanzung mit Frühlingsblumen ist inzwischen verblüht. Zuletzt ist ein Purpurglöckchen aus denn Pfanzsteinen hierhin umgezogen.
  • im Kastenbeet stehen die Bartnelken aus dem Hochbeet und Schnittlauch und Petersilie
  • in den Pflanzsteinen wachsen die Annemone und eine Iris, trotzdem ich beide eigentlich ausgegraben und umgepflanzt hatte. Außerdem  Lavendel, Chinaschilf, die Azalee, Flockenblume, Hortensien usw.
  • um die Kräuterspirale haben sich mitlerweile ebenfalls Hortensien, Rosen, Gräser, eine Fetthenne und Flieder angesiedelt. Im Miniteich blühen wie jedes  Jahr die Seerose und die Blumenbinse.
  • und zuletzt: an der Gewächshausfront tut sich auch ein bisschen was. Das Fundament ist in Arbeit und ich hoffe, dass ich mich evtl. in meinem Sommerurlaub dem Gewächshausaufbau widmen kann.

Es tut sich also Einiges. Gerade haben wir mal wieder eine ziemliche Trockenperiode.Den letzten nennenswerten Regen gab es vor ca. zwei Wochen. Aber die Masse war das auch nicht.

Mai

April

März

12.03.2022: Heute war mal wieder bestes Gartenwetter und nachdem ich in den Blumenkästen vor der Haustüre endlich für Frühling gesorgt hatte, war noch genug Motivation vorhanden, mich um mein im Herbst angefangenes Staudenbeet zu kümmern. Ich habe noch weiter Rasen abgestochen,  um die Fläche noch zu vergrößern und habe sogar noch die Einfassung mit Bundsandsteinen geschafft, die ich mir netterweise auf der Baustelle von Freunden holen durfte.

19.03.2022: Das neue Beet wurde weiter mit Erde aus de Hochbeet aufgefüllt. Jetzt köönnen bald die neuen Stauden eiziehen.

27.03.2022: Das Hochbeet ist abgebaut und die erde verteiolt oder zwischengelagert. Im neuen Beet sind die Stauden und ein paar Pflanzen, dieich seither in Töpfen hatte, eingezogen. Ende April werde ich noch ein paar Einjährige aussäen. Wo das Gewächshaus hin soll, habe ich angefangen den Rasen abzutragen.

Februar

26.02.2022: Der nnächste GArtentag bei blauem Himmel und Sonnenschein. Kalt ist es immer noch. Nachdem Holger letzte Woche die Hecke geschnitten hat, habe ich  heute

  • den Rasen von Resten vom Heckenschnitt  befreit
  • Sträucher geschnitten
  • die Garten Tod-do-Liste für die nächste Zeit geschrieben

12.02.2022: Es ist zwar kalt, wobei es ja den ganzen Winter nicht richtig kalt war, also ich glaube nicht unter -5°, aber die Sonne scheint endlich mal und so hatte ich mir, nachdem ich auf meine Garten-Checkliste geschaut habe, ein paar erste Arbeiten im Garten vorgenommen.

  • Pimientos und Tomaten säen
  • Fetthenne schneiden
  • Gräser schneiden
  • Hortensienblüten schneiden
  • Lavendel scheiden
  • Sommerflieder runterschneiden
  • Zauberglöckchen schneiden, denn erfroren scheinen sie nicht zu sein
  • alte Rosenblüten abschneiden
  • Apfelbaum schneiden