Monday Morning #18

Happy Birthday to my love!

Markus eröffnet heute unseren Mai-Geburtstagreigen, Marie (8.) und ich (28.) folgen dann noch. Für uns alle der zweite Corona-Geburtstag. Für Markus und mich jetzt nicht so dramatisch, aber Marie hätte ihren 16. Geburtstag sicher gerne anders gefeiert.

An der Corona-Front ist hier im Kreis gerade mal wieder Highlife. Durch einen Ausbruch in einem Kindergarten und zeitgleich einem in einem Behindertenwohnheim hat unsere Inzidenz in den letzten beiden Tagen einen Sprung auf 179,9 (letzter Montag 138,6) gemacht. Mal sehen, wo das noch hin geht und was das für die Schulen heißt. Marie ist ohnehin seit dieser Woche im Wechselunterricht. Ich glaube für die Abschlussklassen bleibt das auch so. Wir werden sehen.

Die Gartenarbeit bleibt weiterhin sehr verhalten, da es immer noch sehr kühl ist und wir nachts teilweise noch Frost hatten. Die Kellerbewohner sind also immer noch drin und der Balkon ist auch noch so halb im Winterschlaf. Nur im Hochbeet hat sich unter Folie und Vlies schon ein bisschen was getan. Ansonsten versuche ich den Löwenzahn in Schach zu halten. Wiese mähen wäre auch mal ganz nett, sie sieht ziemlich chaotisch aus. Gras ist glaube ich das Wenigste, was da wächst. An manchen Stellen hatte ich ja neu einesät, aber durch die Kälte will das auch nicht richtig wachsen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund.

>>Woche 60 im Corona-Ausnahmezustand<<

Tulpen im Rondell

Das neue Rondellbeet, das ich letztes Jahr angelegt habe, war eine relativ spontane Aktion. Es beherbergt aktuell alle möglichen Pflanzen, die ich zuvor in Töpfen hatte. Nachdem sie verblüht waren, wurden sie hierhin umgesiedelt. Ich bin gespannt, wie es dann im Sommer aussieht. Damit es im Frühjahr nicht ganz kahl ist, habe ich im Herbst einige Blumenzwiebeln gesteckt – unter Anderem die Tulpen.

Monday Morning #17

Blauer Himmel und Sonnenschein begrüßen uns heute Morgen, wie auch schon die letzten Tage. Aber könnte es bitte noch so 5-10°C wärmer werden? Man muss ja immer noch um die armen Pflänzchen im Garten bangen und sobald ein bisschen Wind geht, mag man auch nicht mehr draußen sitzen. Trotzdem habe ich mich gestern Mittag das erste Mal für eine kleine Runde auf’s Fahrrad geschwungen, aber bei den Abfahrten war es noch ganz schön frisch.

An der Corona-Front ist diese Woche die „Bundes-Notbremse“ (wahnsinn, was wir für neue Wörter im letzten Jahr gelernt haben, oder?) in Kraft getreten. Also mal wieder eine weitere Lockdown-Variante mit Ausgangssperre (von 22-5 Uhr), Kontaktbeschränkungen (1 Haushalt + 1 Person), Änderungen in der Maskenpflicht (FFP2-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln) und Geschäftsschließungen bei einer Inzidenz über 100. Da sind wir ja die ganze Zeit schon drüber, heute aktuell bei 138,6, also keine große Veränderung zu letzter Woche. Für uns bedeutet das keine großen Änderungen, alleine Marie ist von der Maskenpflicht und auch von den Kontaktbeschränkungen betroffen und da sie die ganze Zeit schon diejenige ist, die unter den Maßnahmen am meisten zu leiden hat, ist es natürlich eine weitere Belastung. Da sind nicht nur diese Dinge wie z.B. auch die Corona-Tests in der Schule, sondern auch der Wegfall des kompletten Teenager-Lebens, das man normal mit 15/16 so lebt und leben möchte. Die Zeit wird fehlen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund.

>>Woche 59 im Corona-Ausnahmezustand<<

Monday Morning #16

Heute ist der erste Schultag nach den Osterferien und der erste Tag bei uns, ab dem die Schüler 2x in der Woche einen Selbsttest in der Schule machen müssen, um am Unterricht eilnehmen zu dürfen. Wie schon öfter erwähnt, hatte Marie ja seit den Sommerferien durchgehend Präsenzunterricht, da sie in einer Abschlussklasse ist. Das finde ich mit Blick auf die Prüfungen auch gut, aber mit Blick auf die steigenden Corona-Zahlen bedenklich. Wobei man sagen muss, dass wir während der ganzen Zeit nur zwei Mal etwas von Corona-Fällen an der Schule mitbekommen haben und das war vor Weihnachten.

Mitte letzter Woche hat die Inzidenz hier wieder mal einen Satz nach oben gemacht von 103,4 letzten Montag auf 141,7 heute. Das Impfen geht weiterhin nur schleppend voran. Letzten Montag waren in Hessen 13,8% Erstgeimpft und heute 17,2%. Wenn wir in dem Tempo weitermachen, sind in einem halben Jahr noch nicht alle komplett geimpft. Und das Wetter lädt auch weiterhin nicht unbedingt dazu ein sich draußen zu treffen. Denn in Innenrämen soll die Ansteckungsgefahr rund 19x höher sein, als daußen. Hoffen wir also, dass wir im Mai endlich schönes Frühlingswetter bekommen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund.

>>Woche 58 im Corona-Ausnahmezustand<<