New York-Bilder I

Eeeendlich kann ich euch den ersten Schwung unserer New York-Bilder zeigen. Ich mache das in einer Diashow, denn ich denke, dann kommen sie am schönsten rüber. Einfach das erste Bild anklicken und dann mit den Pfeilen weiterblättern.

Viel Spaß beim Gucken!

 

5 Kommentare

  1. Ich staune, was das kleine Teilchen alles so kann und wie schnell doch die Technik voranschreitet.
    Etwas irritiert bin ich im Weitwinkelbereich über die stürzenden Fluchten. Da muss ich mich umgewöhnen, nicht immer nur im größten Bereich zu knipsen. Aber die Versuchung ist besonders bei großen Gebäuden und Landschaften schon immer da 😉 Nur, dafür kann die Knipse ja nichts. Ja, ich bin eigentlich zufrieden. Blitzfotos werden nicht so toll, weil man bei herausgefahrenem Objektiv oft einen Schatten davon bekommt. Aber ich blitze eh nicht so gerne.

  2. Oha, so viel hatte ich gar nicht dabei und ich fand meinen Rucksack schon schwer. Aber meine Bilder sind auch so ganz gut geworden, oder 😉
    Wie bist du denn mit der Cyber-Shot zufrieden? Ich suche noch eine Alternative zur IXUS.

  3. Ich habe mir vor kurzen eine Cyber-Shot DSC-HX20V gekauft, nachdem die Immer-dabei-Knipse IXUS 850 IS in den Kamerahimmel gefahren war.
    Ansonsten fotografiere ich gerne mit der Canon 400D, aber die hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel und ist technisch inzwischen nicht mehr auf einem guten Stand. Zeit, hier mal nachzurüsten.
    Und jaaaa, ich scheppe mich auch immer mit dem ganzen Kram ab. Stativ, Filter, Ersatzakku, Wechselobjektiv. Das volle Programm in einem Kamerarucksack. Gerade noch Platz für den Geldbeutel und einen Stadtplan 😉

  4. Danke 🙂 Also ich habe zweigleisig fotografiert. Teilweise mit unserer Nikon D90 und teilweise mit unserer Canon IXUS 105. Ich muss aber zugeben, dass die Bilder mit der Nikon einen Tick besser sind, vor Allem, wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. Allerdings schleppt man natürlich ziemlich Gewicht mit sich rum. Bei der Nikon fotografiere ich übrigens auch nur im Automatikmodus *räusper*, das soll sich aber auch mal irgendwann ändern 🙂 Liebe Grüße, Andrea

  5. Hach, hach, hach, soooooo schöne Bilder. Machen echt Fernweh. Und erinnern mich daran, vorher noch einmal in eine Spiegelrefleykamera investieren zu wollen 😉
    Danke fürs Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

86 − 79 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.